Belm

2. PREIS IN BELM

Realisierungswettbewerb Johannes-Vincke-Schule mit heimspiel architekten

Aus der Beurteilung des Preisgerichts: „Die Arbeit beeindruckt durch eine sehr knappe Formgebung und dezidierte Positionierung des Neubaukörpers und vermeidet durch die konsequente Trennung zum Bestandsbau weitestgehend Anpassungs- und Umbaubedarfe. Indem der Neubau mit dem Bestand eine Winkelform bildet, die sich eng an den südlichen Heideweg hält, entsteht dahinter liegend ein weiter, querliegender Hof-und Grünraum, der die Schulen, also auch die Grundschule, räumlich konzeptionell integriert.“

>>> Weitere Informationen