Ennepetal Kluterthöhle

Erlebnis Klutertberg

Entdecke das Naturabenteuer!

Die Kluterthöhle zählt zu den größten Natur- und Schauhöhlen Deutschlands. Die Höhle ist überregional als beliebtes Freizeitziel für Abenteurer, als geologische Besonderheit und weltweit als Therapiezentrum für chronische Atemwegserkrankungen bekannt. Als herausragendes Zeugnis der geologischen Entstehungsgeschichte stellt sie zudem eine wichtige Station im Konzept des GeoPark Ruhrgebiet dar. Aufgrund ihrer herausragenden Bedeutung wurde die Höhle als Nationales Naturmonument in die Liste besonderer Naturschutzobjekte aufgenommen.

Weiterlesen

Xanten Wallanlagen

Park der Begegnung

KURlaub in den Wallanlagen in Xanten

Die historische Stadtmitte von Xanten wird von einem 14 Hektar großen Stadtpark – den Wallanlagen – umschlossen. Der historische Ursprung liegt in der Verteidigung der Stadtgrenzen, heute dienen die Wallanlagen als Erholungs- und Freizeitfläche im Herzen der Stadt. Im Sinne der Stärkung des Tourismusstandortes Xanten wurden die Wallanlagen 2017 bis 2019 zu einem Kurpark umgestaltet.

Weiterlesen

Boeckstiegel Museum

Ursprünglich – Erdverbunden – Handwerklich

Das Umfeld des neuen Museums Peter August Böckstiegel in Werther

Ursprünglichkeit und die Einfachheit des bäuerlichen Lebens in seiner Heimat haben den Maler Peter August Böckstiegel (1889–1951) stark geprägt. Diese Bodenständigkeit und das Erdverbundene finden Ausdruck in seinen Werken. So wird das bäuerliche Umfeld seines Eltern- und späteren Wohnhauses immer wieder zum Motiv für seine Malerei.

Weiterlesen

MG Hans Jonas Park

Der Park wird vergoldet

Neugestaltung Hans Jonas Park in Mönchengladbach

Anlass
Der von starker Topographie geprägte Hans-Jonas-Park liegt im Zentrum von Mönchengladbach und ist Teil einer wichtigen Grünverbindung im Stadtgefüge. Er wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwick­lung (EFRE) modernisiert und aufgewertet. Wichtige öffentliche Gebäude – die Volkshochschule, die Musikschule, das Jugendzentrum STEP, das Humanistische Gymnasium – liegen im oder am Park.

Weiterlesen

MG Platz der Republik

Grün vor Grau

Neugestaltung Platz der Republik in Mönchengladbach

Der Platz der Republik wird zum Ankunfts- und Aufenthaltsort für das in Entwicklung begriffene Quartier zwischen der Innenstadt und der zukünftigen Seestadt. Die Ausmaße des Platzes, die Anlieger und der Baumbestand bieten hohes Potential zur Neuausrichtung im Hinblick auf eine nachhaltige, zukunftsorientierte Nutzung alshybrider Stadtraum.

Der Platz wird heute als ein auf Transit ausgerichteter Ort wahrgenommen, in der Mitte befestigt, gesäumt von grünen und grauen Funktionsräumen ohne Aufenthaltsqualität. Der Aspekt des Verkehrs überwiegt. Das Potential des eigentlich grünen Platzes mit raumprägenden Baumsolitären ist ungenutzt.

Weiterlesen

Monheim Alter Markt

Die Wiederentdeckung der Altstadt

Alter Markt in Monheim am Rhein

Der Alte Markt war in der mittelalterlichen Stadt der zentrale Platz. Mit zahlreichen historischen Gebäuden, den großen alten Linden, dem Marktbrunnen und dem Gerichtskreuz hat er das Potential zu einem attraktiven Altstadtplatz. Die Relikte der Befestigungsanlage zusammen mit dem Zollhaus und den mittelalterlichen Gassen wie der Freiheit und der Zollstraße verstärken den historischen Charakter dieses Stadtraums.

Weiterlesen
-

HRW Campus Mülheim

Konzentration und Identität

Freianlagen des Campus der Hochschule Ruhr West in Mülheim an der Ruhr

Städtebauliche Struktur
Die neue Hochschule Ruhr West konzentriert sich auf einen identitätsstiftenden Platz. Mit dieser einladenden Geste wird der neue Campus im bestehenden Quartier verankert. Die Gebäude mit gemeinschaftlicher Nutzung zentrieren den Campus in der Öffentlichkeit und die unterschiedlichen Fakultäten sind über ihre Foyers von dieser Mitte aus erschlossen.

Weiterlesen
-

Waldreich Brilon

Wiesenland und Waldreich

Landschaftstherapeutischer Park im Waldreich Brilon

Der landschaftstherapeutische Park in Brilon arbeitet den Kontrast zwischen offenem, sanftem Wiesental und bewaldeten, steilen Waldhängen heraus. Das Wiesental mit seinem schönen Baumbestand, den duftenden Blumenwiesen und hügeligen Weiden präsentiert sich großzügig geöffnet. Wichtige Blickachsen zur Stadt, zur Propsteikirche, zu den Kalkkuppen in der Ferne und hinauf zur ehemaligen Skisprungschanze wurden herausgearbeitet.

Weiterlesen

Münster Fürstenbergplatz

Ein Plateau für Fürstenberg

Neugestaltung des Platzes vor dem Fürstenberghaus in Münster

Anlass
In prominenter Lage unweit des Münsteraner Doms, gegenüber dem neuen LWL-Museum für Kunst und Kultur ist ein vielseitig nutzbarer Stadtplatz mit hoher Aufenthaltsqualität entstanden.

Weiterlesen

Zollverein Park

Der Zollverein Park – Ein Park entsteht

Freianlagen des UNESCO Welterbes Zollverein in Essen

„Es gibt Landschaften, die hat man vergessen. Sie sind irgendwo liegengeblieben, niemand kümmert sich um sie. Zu finden sind sie überall; draußen auf dem Land und in den Städten. Es sind vergessene Niemandsländer. Das Leben der Tiere und Pflanzen bleibt hier eher im Verborgenen.

Weiterlesen

Mönchengladbach-Rheindahlen Mühlentorplatz

Mehr Summ, weniger Brumm

Mühlentorplatz in Mönchengladbach-Rheindahlen

Neugestaltung
Die Umgestaltung des Mühlentorplatzes fußt auf einer grundsätzlichen Neuorganisation des motorisierten Verkehrs im Umfeld des Platzes. Das Stellplatzangebot wird reduziert, die Platzränder werden weitgehend vom Verkehr befreit, das vorhandene Grün wird gestärkt und neue Grünstrukturen werden hinzugefügt. Der Wochenmarkt zieht um vom Parkplatz auf die repräsentative und großzügige Platzfläche am Fuße der mächtigen Kirche St. Helena.

Weiterlesen

Duisburg Kuhlenwall

Schattenwurf

Realisierungswettbewerb zur Umgestaltung der Achse Kuhlenwall in Duisburg

Ausgangssituation der Wallanlagen
Die Wallanlagen vom Kuhtor bis zum Innenhafen stellen einen einzigartigen Stadtraum dar – die Struktur der ehemaligen Befestigungsanlage ist in der dichten Innenstadt als unbebauter Raum ablesbar. Erlebbar ist er jedoch nicht, da er sehr heterogen gestaltet ist, von zahlreichen Verkehrsanlagen zergliedert und vom ruhenden Verkehr dominiert. Die Zurückgewinnung dieses Raums und das Erlebbarmachen seines Zusammenhangs und seiner historischen Bedeutung sind die Ziele für die „Achse Kuhlenwall“.

Weiterlesen